Ungarische Gulaschsuppe Rezept - So wird’s gekocht

12.12.2017 09:22

Ungarische Gulaschsuppe
Ungarische Gulaschsuppe

Ein Rezept für original ungarische Gulaschsuppe über offenem Feuer. Eine genaue Schritt für Schritt Anleitung mit nützlichen Tipps für die Zubereitung der Suppe. Die passenden Kessel können Sie in unserem Shop bestellen.

Zutaten für die original ungarische Gulaschsuppe

  • Öl oder Fett (eventuell geräuchelter Speck:150g): 100g
  • Zwiebeln: 150g
  • Fleisch (Schweinekeule oder Rinderkeule): 1000g
  • Karotten: 300g
  • Petersilienwurzel: 200g
  • Selleriewurzel: 100g
  • Kartoffeln: 400g
  • Tomaten: 2-3db
  • Paprika: 2db
  • Knoblauch 4 Zehen
  • Eier: 2db
  • Mehl: 240g
  • Salz, Pfeffer, Gewürzpaprika, Kümmel (ganz oder gemahlen)
  • „rotes Gold” Piros arany 70g, nach Bedarf scharfe Paprika (erős pista) 
    ungarische Gewürze hier im Shop erhältlich

Vorbereitung der Zutaten

  1. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  2. Fleisch in 2 x 2 cm Stücke schneiden.
  3. Kartoffel in gleiche Stücke schneiden und im kaltem Wasser legen.
  4. Karotten und Petersilienwurzel schälen und in Scheiben schneiden.
  5. Selleriewurzel schälen und in gleichen Stücke schneiden.

Tipp: Wenn Sie das Geschmack von Selleriewurzel nicht mögen, dann schneiden Sie sie nur 1 mal in der Mitte durch und nachdem die Suppe fertig ist, entfernen Sie sie aus der Suppe.

Tomaten und Paprika ebenfalls würfeln.

Tipp: Wenn wir die Tomaten vor Aufschneiden für ca. 15 Min. in kochendes Wasser legen, dann löst sich die Schale leicht ab. Der Kernstiel vom Paprika gehört auch in die Suppe!

So wird’s gekocht:

⇒ Geben Sie etwas Speiseöl in den Kessel und heizen Sie den Kessel an. Geben Sie die vorbereitete Zwiebeln in den Kessel und braten Sie solange bis die Zwiebeln goldgelb sind.

Tipp: Wenn wir während des Anbratens die Zwiebeln salzen, wird die Zeit des Anbratens gekürzt!

⇒ Sobald die Zwiebeln goldgelb sind, geben Sie „piros arany”(Paprikapaste) dazu und braten Sie 1-2 Min. mit niedriger Temperatur (damit die Farbstoffe sich lösen) weiter. Jetzt geben Sie das Fleisch in den Kessel und braten Sie ca. 8-10 Minuten lang unter ständiges Umrühren, sonst kann es sehr schnell verbrennen!

⇒ Wenn das Fleisch angebraten ist, geben Sie Paprikapulver dazu, rühren Sie um und lassen Sie 2 Minuten lang stehen, damit das Paprikapulver sich in Öl auflösen kann. Jetzt geben Sie 200 ml Wasser, Knoblauch, Salz, gemahlener Pfeffer

Tipp: Mit frisch gemahlenem Pfeffer erreichen wir noch besseren Geschmack), Kümmel, Tomaten und Paprika

Tipp: Mit dem Kernstiel der Paprika wird der Geschmack vom Paprika noch intenziver.

⇒ Jetzt muss es etappenweise gegarrt werden. Wenn das Wasser verkocht ist, füllen Sie immer wieder ca. 100 ml nach. Wiederholen Sie es 4-5 mal. Wenn man alles richtig gemacht hat, dann entsteht am Kesselwand die Patina. Sie bestimmt das Geschmack der Speise. Wenn der Fleisch fast schon weichgekocht ist, dann geben Sie die Gewürze (Karotten, Petersilienwurzel, Zellerie) und 1 Liter Wasser dazu. Wenn die Gemüse weich wird, geben Sie die Kartoffeln und ein wenig Salz dazu.

⇒ Währendessen bereiten wir die „Galuska” (Spätzle) vor. Die Eier müssen aufgeschlagen und mit Mehl verrührt werden. Die Konsistenz der Spätzle muss dickflüssig sein. Wenn die Kartoffeln ca. 10 Minuten lang gekocht sind, hobeln wir die Spätzle in die Suppe und kochen wir alles fertig.

Tipp: Wenn wir die Suppe noch pikanter machen möchten, dann können wir ein wenig auf Buche geräuchertes Paprikapulver oder scharfe Paprikapaste (erős pista) nehmen.

Servieren der Gulaschsuppe

⇒ Die Suppe wird in einem Servierkessel serviert.

Tipp: Hängen Sie den Servierkessel auf ein dazu passendes Tischgestell und um die Suppe warm zu halten, benutzen Sie Teelichter.
Garnieren Sie die Suppe mit frischer, kleingeschnittener Petersilie und in Scheiben geschnittenen Paprika.

Guten Appetit! Dieses Rezept ist für 10 Personen geeignet! Ideal dazu einer unserer 15 Liter Gulaschkessel

©2017 Gulaschkessel-Onlineshop.de