Der Dreibeinkauf

29.05.2017 09:52

Was ist beim Kauf von einem Dreibein zu beachten?

Jeder Kessel muss über einem offenen Feuer platziert werden. Die einfachste Art ist das Aufstellen eines Dreibeingestelles. Diese Gestelle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die Gestellgrösse sollte zur Kesselgrösse passen. Es hat keinen Sinn einen 6 Liter Kessel in ein 2 m hohes Gestelle zu hängen. Die beiliegende Kette ist sicher zu kurz. Dazu im nächsten Kapitel noch mehr.

Die mir bekannten Gestelle sind von 1 m bis 2 m hoch und bestehen aus Eisen oder auch aus Edelstahl. Es wird ein Vierkant- oder Rundrohr verwendet. Am Kopf des Gestelles befindet sich eine Kette in die der Kessel eingehängt werden kann. Der Aufbau ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Sehr oft sind es Teleskopgestelle mit ausziehbaren Beinen oder Gestelle mit gedrehten Stahlfüssen, die lackiert oder verzinkt sind. Einige Gestelle haben einen Kettenzug oder eine Drehkurbel zur Höhenverstellung des Kessels.

Andere können nur mit einem Haken an der hängenden Kette verstellt werden. Ich selbst verwende ein Gestell mit Kettenhöhenverstellung. Dies hat den Vorteil, dass man durch einen einfachen Mechanismus den Kessel auch während der Befeuerung noch in der Höhe verstellen kann. Allerdings müssen dies 2 Personen durchführen.

Person 1 hält den Kessel am Griff und verhindert damit den Zug nach unten und Person 2 verstellt den Kettenzug. Beim ausprobieren eines Gestelles mit Kurbel viel mir das ganze Dreibein einfach um, da der Zug zu einseitig war. Sicherer ist die erste Methode mit senkrechtem Zug nach oben und 2 Personen bei der Verstellung.

Die richtige Grösse finden

Sowohl der Gulaschkessel und das Dreibein sollte in einer für die Anwendung sinnvollen Grösse gekauft werden. Sehr viele Interessenten die das Erste mal mit einem Gulaschkessel kochen haben sich in der benötigten Grösse verschätzt und haben einen zu grossen Kessel gekauft.

Die Preise für die Kessel liegen nicht weit auseinander. Oft sind es nur 2-5 Euro zwischen 2 Grössen. Dies verleitet natürlich dazu den grösseren Kessel zu kaufen. Dies ist aber meist die falsche Entscheidung. Es gibt eine einfache Formel wie die Grösse berechnet werden kann. Der Kessel darf maximal mit 70% des Volumens befüllt werden. So sind dies bei einem 10 Liter Kessel ca. 7 Liter Füllstand.

Wie viel kann ein Mensch essen?

Eine hungrige Person wird nicht mehr als 0,7 Liter Suppe mit Beilagen (z.B Gulaschsuppe) essen können. Bei einem herzhaften Gulasch werden es selten mehr als 500 g Fleisch (500 ml Kelle) sein. Daraus folgt Kesselgrösse mal 0,7. Bei einem 10 Liter Kessel würde dies für 7 Personen reichen. Die Maximalgrösse ist dann aber 15 Liter.

Noch grösser ist dann nicht mehr sinnvoll. Sehr viele Gulaschkessel Fans besitzen Kessel in mehreren Grössen. Natürlich kann es sinnvoll ein grösseres Gestell zu kaufen und mit 2 Kesselgrössen zu arbeiten je nach Personenzahl. Es macht keinen Sinn in einem 30 Liter Kessel für 4 Personen zu kochen oder umgekehrt in einem 15 Liter Kessel für 20 Personen.

©2017 Gulaschkessel-Onlineshop.de